Ein bisschen verrückt, ein bisschen anders und ganz stark verliebt

Vor einem knappen Jahr,vielleicht, haben wir erst ganz leise, dann etwas deutlicher eine Einladung ausgesprochen. Eine außergewöhnliche, mutige, besondere und ganz bewußte Einladung an unser neuntes Kind, ob es wohl vielleicht noch zu uns kommen möchte?
Mal ging die Sehnsucht nach dem Kindlein im turbulenten Alltag unter, mal war sie so unaufhaltbar stark und v.a. Die Zweifel “ ob überhaupt nochmal möglich“ wurden oft ganz schön laut.
Jedenfalls allen (meinen) Zweifeln zum Trotz, aller Vorgeschichte und einigen Widrigkeiten zum Trotz, ist das Wunder bei uns eingezogen. Ganz leise, fast unbemerkt…anfangs oder eigentlich immer noch, kaum zu glauben.
Was leider auch wieder mit von der Partie ist, ist die schlimme Übelkeit samt Erbrechen, Hyperemsis, im Fachjargon. Leider bin ich da eine Kandidatin dafür und leide extrem darunter….Wirklich viel tun kann man nicht dagegegen, außer sich immer wieder bewußt machen, dass es eine Zeit nach der Übelkeit gibt und die Hoffnung pflegen, dass es dieses Mal vor der 20. SSW vorbei sein wird.
Dank der tollen Beratungsstelle von embryotox in Berlin habe ich aber ein Medikament gefunden, dass alles ein bisschen lindert und dem Kindlein nicht schaden kann, immerhin.
Sonst bin ich so, wie Frau Kassiopeia hier so treffend geschrieben hat, Tag für Tag ein bisschen mehr verliebt in mein Baby und hoffe so sehr, dass es bei uns bleiben kann.
Und weil es vielleicht nicht nur für uns so besonders ist, ein neuntes Kind zu erwarten, habe ich beschlossen Euch da draußen ein bisschen teilhaben zu lassen am sich erweiternden Großfamilienglück…
Natürlich zu einem großen Teil an der Babyausstattung, die ich nun doch nochmal nähen darf. Was für eine Vorfreude ich darauf habe und eine große Hoffnung, dass Frau Klimperklein, deren Kinder- und Babyschnittmuster ich über alles liebe und schätze, noch ein paar der versprochenen baby ebooks schafft bevor unser Hochsommerkrümelchen schlüpfen wird.

Mittlerweile ist die 18. SSW erreicht, eine erste Ultraschalluntersuchung hat Gott sei Dank keine Auffälligkeiten ergeben, die Übelkeit ist zwar schwächer geworden aber leider v.a. nachmittags und abends immer noch da.
Die größeren Kinder gewöhnen sich langsam an den Gedanken nochmal ein Geschwisterchen begrüßen zu dürfen. Die einen mit großer Freude, die ganz großen mit einem lächelnden Seufzer, sie wissen schon, dass das Familienleben dadurch erst mal wieder durcheinander gerüttelt wird, aber sie kennen auch den ganz besonderen Zauber und den tragen sie ganz fest in ihren Herzen, da bin ich sicher.

Erste Neugeborenen Stoffwindeln(eine Milovia Neugeborenen Überhose mit passenden prefolds und eine blueberry simples newborn) durften auch schon einziehen. Ganz entgegen all meiner Ängste habe ich schon zwei gekauft, da wir alle Stoffwindeln der älteren Kinder bei den Zwillingen weg gegeben haben… irgendwie dachten wir in einem Anflug von Zwillingswahnsinn, dass wir die nicht mehr brauchen würden und so ist es irgendwie mit fast allen Babysachen. Klamöttchen gibt es noch ein paar ganz vereinzelte Lieblingsstücke, aber sonst dürfen/müssen wir nochmal vieles besorgen oder ausleihen oder wie auch immer.
Das ist auch schön. V.a. bei der Garderobe kann ich mich nähtechnisch nochmal so richtig austoben.

Und beim Rest habe ich in den vergangenen 19 Jahren mit Schwangerschaft und Babyzeit viele Erfahrungen sammeln dürfen und deshalb eine kleine aber feine Liste an Dingen im Kopf, die ich für ein Baby haben möchte, die ich notwendig und gut finde. Mehr davon bestimmt bald.
Und natürlich wieder viel Genähtes von dem es reichlich gibt, von dem nur einfach Fotos fehlen….

Fröhliche und gesegnete Weihnachten

Möge die wahre Botschaft von Weihnachten Euch alle erreichen und in ein glückliches und gesundes neues Jahr tragen.

Ich werde über die Weihnachtstage ein wenig brüten und vielleicht geht es hier 2016 ein bisschen anders weiter.
Auf jeden Fall aber nach wie vor mit viel Genähtem und noch mehr Ideen, die umgesetzt werden wollen.

weihnachtliche Grüße vom fleissigen lieschen

Puppentäschchen

Vor einiger Zeit sah ich irgendwo, ich weiß partout nicht mehr wo, ähnliche Täschchen mit einem Waldorfpuppengesicht vorne drauf. Wunderbarschön und so besonders. Das musste ich unbedingt probieren und habe zwei Exemplare für den Weihnachtsbasar vom Kindergarten genäht. Meine Mädchen sind entzückt und haben die Taschen gleich auf ihren Wunschzettel geschrieben bzw. gemalt….

Auf ein neues

Nicht weil ich so besonders viel Zeit hätte oder sonst freie Kapazitäten, sondern eher weil es mich sehr reizt wieder einmal etwas anderes als „nur“ Familienarbeit (die ich sehr mag) zu tun, habe ich ab sofort mein dawanda Lädchen wiederbelebt und ein paar Lieblingsmodelle eingestellt. Und jeder der ein klitzekleines bisschen warten kann darf gerne bestellen. Ich freue mich…
Es wird Latzhosen in allen Formen und Variationen geben, aus Wollwalk und Bio Cord, nur für Mädchen und für kleine Räuberjungs. Halbhosen aus Fleece und Wolle und auch aus Cordstoffen. Trägerkleidchen und bald auch Mädchenunterhosen aus Bio BW und Wollwalkhandschuhe für kleine und größere Kinderhände… ich eile mit Weile..
Der Shop heißt vom fleissigen Lieschen und freut sich auf viele Einkäufer. Mein Ohr ist auch für Sonderwünsche offen.

vorab nochmal ein paar Bildchen










Mehr folgt bald….

Septembernähereien Teil 3

Sweatshirts, Sweatshirts, Sweatshirts werden hier gewünscht… möglichst bunt und so, dass kein anderer dasselbe haben könnte.
Aus Resten und im Mix mit einem Vorderteil aus BW Popeline und aus neu entdecktem wunderschönen Sternensweat (ich meine von Swafing?) sind für die kleineren 4 Mädchen Sweatshirts entstanden. Der wunderschöne dunkelblaue Glitzersweat von Lillestoff ist auch noch bestellt, daraus folgt dann für jeden noch ein weiteres Exemplar.







Schnitt: Raglan Sweatshirt aus der aktuellen Ottobre, gibt`s sowohl für die großen Kinder als auch für die Kleinen.
Stoffe:Reste und neue Sweats von dawanda…der kirschrote Sweat ist von Stoff und Liebe und ist sooooo schön, mit kleinen Noppen drin. Der Ausschnitt war mir zu weit geworden, deshalb nachgerafft mit einem Gummiband…gefällt mir sehr diese Notlösung.

Septembernähereien Teil 2

Wir lieben Retromode. Latzhosen, Trägerröckchen,schlichte Blusen und am Liebsten alles mit einem Bubikragen…
retro halt
Hier habe ich nach einem Minikrea Schnitt klassische gefütterte Latzhosen genäht. Außen Bio BW Cord, innen komplett mit Bio BW gefüttert. Schön leicht und trotzdem winterfest. Da drückt und stört nichts beim Spielen und der weite Schnitt passt schmalen Kindern ebenso wie solchen mit einem kleinen Bäuchlein.


Und weil die Zwillingszwerge immer mehr Mädchen sein wollen gab`s nach eigenem Schnitt noch Trägerröcke mit Stern


auch die Trägerröcke sind komplett gefüttert, so ist es wärmer. Und weil ich immer schon eine Frostbeule bin, ziehe ich meinen Kindern im Herbst und Winter unter Kleider und Röcke eine Shortie aus Merinowolle an…. alles bleibt warm und keiner erkältet sich und der Schönheit tut das ja keinen Abbruch… sieht ja keiner!

Septembernähereien Teil 1

Schon ist der Oktober wieder fast zur Hälfte rum und ich habe es nicht geschafft die zahlreichen Nähwerke vom September hier festzuhalten. Und dabei bin ich so verliebt in meine kleine Retrokollektion.





Wollwalkzwergenjacke außen 100% Wolle, innen 100% Bio BW. Schnitt: ein bisschen Klimperklein Sweatjacke mit ganz vielen Änderungen meinerseits




Für das Zwillingsmädchen 1 eine Apfeljacke und für das Zwillingsmädchen 2 eine Blumenjacke. Ganz wichtig, dass immer die gleiche Jacke dem gleichen Kind angezogen wird. Da sind die ganz eigen mittlerweile.



und hier Tragebilder. Die Jacken kommen momentan jeden Tag zum Einsatz und das wichtigste sind die Taschen, in die meine Zwillingszwerge Kastanien und Nüsse stecken können.

Mini Kollektion „kleiner Fuchs“

Für ein im Oktober erwartetes Kindlein aus der Verwandtschaft durfte ich ein kleines Set für Minibabys nähen. Da schon bekannt ist, dass es ein Junge werden wird, dieses Mal also nicht rosa und lila, sondern fuchsig.
Alles aus kba Bio BW Stoffen, streichelweich und praktisch obendrein und was Baby halt so braucht.

-Pucksack außen Bio Fuchs, innen Bio BW Frottee für allzeit warme Füßchen. Ideal zum unten ohne (also nur mit Hemdchen und Windel) tragen. Hält Bauch und Füße warm und erinnert an die Zeit in Mamas Bauch, in der man ja auch seine Füßchen spüren konnte. Beruhigt kleine unruhige Geister oft sehr.

– Latzhose mit Mitwachsknöpfen und Mitwachsbündchen in Gr. 62 aus Bio BW Sweat mit Futter im Brustbereich. Warm und kuschelig, und einfach viel babygerechter als eine Halbhose (finde ich), denn es verrutscht nichts beim Hochnehmen oder im Tragetuch und v.a. die empfindliche Nierenpartie und das Bäuchlein bleiben warm (das hilft die gefürchteten Blähungen vorzubeugen)

-dazu ein Fuchsshirt in Gr. 62/68 damit`s länger mitwächst. Natürlich mit Knöpfchen auf der Schulter zum leichteren über den Kopf ziehen. Bündchen an den Ärmeln verhindern hochrutschen und kalte Luft.

-und ganz wichtig ein Wende-Zwergen-Mützchen mit passendem Halstuch. Beides unverzichtbar für draußen, für ein Herbstbaby sowieso und eigentlich hatten meine Zwerge die ersten Wochen und Monate auch drinnen ein ganz dünnes Häubchen auf, als Hülle und Grenze und weil`s einfach gut tut.

Schwellenangst

Hatte ich im wahrsten Sinne des Wortes als ich vor ca. 6 Monaten dieses wunderbare Buch entdeckte

Darin versammelt alle Traumkleidchen in die ich meine Mädchen am Liebsten jeden Tag stecken würde.Zauberhaft und doch alltagstauglich und einfach nur schön.
Ich habe es sofort bestellt, das schöne Buch und dann lag es da eine ganze Weile auf meinem Nähtisch, immer wieder durchgeblättert, aber immer als doch sehr aufwendiges Projekt auf später verschoben.
Und dann habe ich mich doch dran gewagt, fürs Tochterkind Nr.4 ein Festkleid sollte es werden. Und weil ich ja ein Zweckpessimist bin (bzw. sein kann) habe ich einen einfachen Karostoff für das Versuchskleid genommen.
Und es war gar nicht so schwer, zugegeben die Beschreibungen im Buch sind nicht die Schritt für Schritt Anleitungen für Anfänger, aber mit ein wenig Erfahrung im Nähgeschäft durchaus gut machbar.
hier also ein erstes Modell aus meinem neuen Lieblingskleiderschnittebuch….weitere folgen bestimmt für die Herbst- und Winterkollektion meiner Mädchen… sofort nach dem Urlaub lege ich damit los.

Kleid Modell:Babette aus dem Buch von Catherine Deweerdt „Selbstgenähte Kleider 2 für tolle Mädchen “

Kindergeburtstagsgeschenke

Wenn man, so wie wir, eine ganze Schar Kinder hat, flattern Einladungen zu Kindergeburtstagen in regelmäßigen Abständen ins Haus. Besonders im Kindergarten- und Grundschulalter wird oft und gerne gefeiert. Eigentlich habe ich schon seit vielen Jahren eine kleine Vorratskiste mit Geschenken im Schrank, uneigentlich vergesse ich oft nachzufüllen oder der Vorrat passt nicht zum zu beschenkenden Kind.
Und weil mein Nähstübchen viel näher liegt als jeder Laden, gibt es oft genähtes…
wie z.B. hier eine Stifterolle gefüllt mit den derzeit angenagtesten Stiften überhaupt.

Stoffe sind wieder von Kissa aus Bio BW. Der Katzenstoff ist ein allgemeiner Lieblingsstoff hier und das beschenkte Mädchen ist auch noch Katzenbesitzerin und wird sich hoffentlich freuen.

Ein DIY für eine ähnliche Rolle gibt es auf dem Blog von Emma